Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Suche >> Suchergebnis

Bei der Suche nach Ort "Saalfeld, Jahnstr." wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 1 von 7

freie Plätze Textverarbeitung Special WORD 2013

(Rudolstadt, ab , .., 17.00 Uhr )

Eine rechtzeitige und vernünftige Nachlassplanung ist unverzichtbar.
Der Vortrag von Rechtsanwalt Kersten Korn, der Mitglied im Deutschen Forum für Erbrecht ist, gibt wertvolle Anregungen und Hinweise, unter anderem zu nachfolgenden Themenkreisen:
Wie regle ich die Erbnachfolge am besten?
Ist ein Testament notwendig?
Welcher Inhalt ist sinnvoll?
Können Streitigkeiten zwischen mehreren Erben verhindert werden?
Wie schützt man sich vor hohen Pflichtteilsansprüchen?
Wie schaffe ich mit meiner letztwilligen Verfügung Klarheit, gestelte wirtschaftlich vernünftig, übe Gerechtigkeit und stifte Frieden?
Wie vermeide ich auch die unnötige Zahlung von Erbschaftssteuer?
Für Fragen an den Dozenten besteht ausreichend Gelegenheit.
Ein Rollator ist ein Hilfsmittel, das Menschen beim Gehen unterstützt, die Probleme mit dem Gleichgewicht, der Gangsicherheit oder der Ausdauer beim Gehen haben. Mit ihm können Einkäufe transportiert werden und man kann ihn als Sitzgelegenheit nutzen, um sich auszuruhen. Allerdings ist es wichtig, den sicheren und angepassten Umgang mit dem Rollator zu erlernen. In dieser Veranstaltung werden Ihnen die wichtigsten Handhabungen gezeigt und wertvolle Tipps gegeben.
Aus dem Inhalt: Viel zu wenige Menschen denken daran, Vorsorge für weniger gute Zeiten zu treffen, nämlich für den Fall, dass sie infolge eines Unfalls, einer schweren Erkrankung oder auch durch Nachlassen der geistigen Kräfte im Alter ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst wie gewohnt regeln können. Wer sich dem nicht stellt, muss wissen, dass im Ernstfall andere für ihn entscheiden werden. Dabei kann jeder nach dem deutschen Recht mittels Patienten-, Betreuungs-verfügung und Vollmacht hierfür weitgehend vorsorgen.

Anmeldung möglich Jugend und Pubertät - ab 8 Anmeldungen

(Saalfeld, ab , .., 17.30 Uhr )

Das ist nicht mein Kind! Woher hat es das nur? - von mir nicht!
Aufrichtige Eltern sehen ihre Ohnmacht ein und geben sich dem Prozess hin. Richtig kann es niemand machen – wirklich nicht! Es gibt kein 'richtig' in dieser Phase der Entwicklung unserer Kinder. Es gibt kein Patentrezept! - Es gibt nur Strategien und Taktiken nicht daran zu zerbrechen!
Wir werden uns ansehen was wir Eltern tun Müssen! und tun Können! Jedes für sich, 'müssen' und 'können', steht sowohl für sich allein, als auch im Paket. Das eine bedingt das andere! Das qualitative Fundament für das Pubertätserlebniss der Kinder haben wir schon vor Jahren gebaut. Daran ist nichts mehr zu ändern. Wer sich als Elternteil in Frage stellt, gießt Öl ins Feuer.
Die Teilnehmer erleben sich und ihre Kinder aus einer anderen Perspektive – besonders die Mütter; an denen gerade in der Phase so viel hängt! Wir werden Werte und Haltungen in diesem Kurs zur Selbsthilfe als Schlüssel betrachten.

freie Plätze Partnerschaft und Ehe - ab 8 Anmeldungen

(Saalfeld, ab , .., 18.00 Uhr )

Ob Frau und Mann, ob Kollege oder Freund, wir bedürfen der sozialen Nähe und des Gefühls angenommen zu sein. Partnerschaft oder Ehe nimmt dabei den meisten Raum und die meiste Zeit zur Erfüllung oben genannter Bedürfnisse ein; und oft wird sie missbraucht, siecht vor sich hin, ist mehr Last als Lust, schränkt ein und verhindert.
2 Von 3
Klaus Bach
Kommunizieren in Alltagssituationen :
erfolgreich miteinander sprechen, verstehen und verstanden werden

Aus dem Inhalt:
- Kommunikationsmodell "Die vier Ohren" nach Schulz von Thun
- Zuhören als Voraussetzung für gute Kommunikation
- Positive und negative Formulierungen
- Feedback
- Körpersprache
Durch Nutzung der Videotechnik ist es möglich, das eigene Verhalten zu analysieren und Ratschläge und Empfehlungen abzuleiten.

freie Plätze Entscheidungen treffen - aber wie?

(Saalfeld, ab , .., 18.00 Uhr )

Der Mensch fällt tagtäglich eine Vielzahl von Entscheidungen. Wie diese im Allgemeinen entstehen, soll auf Basis psychologischer Erkenntnisse erklärt werden. Es wird sowohl auf Entscheidungen einzelner Personen als auch Gruppenentscheidungen eingegangen. Aus den Ausführungen ergeben sich Hinweise, wie man den Entscheidungsprozess positiv beeinflussen kann. Werde ich Sie zu meinem Vortrag sehen? Die Entscheidung liegt ganz bei Ihnen!

freie Plätze Nein-Sagen - ab 8 angemeldeten Teilnehmern

(Rudolstadt, ab , .., 19.00 Uhr )

Sie sagen Ja, obwohl Sie Nein meinten? Sie sagen Ja und ärgern sich hinterher, dass Sie nicht nein gesagt haben? Sie sind damit nicht allein. Vielen Menschen geht aus unterschiedlichen Beweggründen so. Auch mal Nein sagen zu können, im richtigen Moment, schafft unter anderem Selbstvertrauen, Autonomie und Selbstbestimmung. Erfahren Sie mehr über die Hintergründe und wie viel Sie mit Nein-Sagen gewinnen können.

freie Plätze Besser durchsetzen - ab 8 angemeldeten Teilnehmern

(Saalfeld, ab , .., 18.00 Uhr )

Möchten Sie sich besser durchsetzen können? Im richtigen Moment auch mal die Meinung sagen, andere in die Schranken weisen? Dann sind Sie in guter Gesellschaft, denn viele möchten sich gegenüber anderen Zeitgenossen besser behaupten. Erfahren Sie mehr über die Hintergründe solcher Prozesse, was Sie konkret tun können und erweitern Sie damit ihr Verhaltensrepertoire.

Seite 1 von 7

Kontakt

Kreisvolkshochschule Saalfeld-Rudolstadt

Jahnstr. 2
07318 Saalfeld

Tel.: 03671 359040
Fax: 03671 359048
E-Mail: info@kvhs-saalfeld-rudolstadt.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:

8:00 - 12:00 Uhr 

Montag
13:00 - 16:00 Uhr

Dienstag
13:00 - 17:00 Uhr

Donnerstag
13:00 - 18:00 Uhr

Downloads

Sepa - Lastschriftmandat

Unser Leitbild

 

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen